Erfolgreiches Wochenende für Güstrower Nachwuchsfaustballer

Erfolgreiches Wochenende für Güstrower Nachwuchsfaustballer

20. Januar 2020 Aus Von admin

U12-Faustballer des Güstrower SC 09 weiter ungeschlagen

Am zurückliegenden Samstag bestritt die U12-Mannschaft des Güstrower SC 09 ihren dritten Spieltag in der Landesmeisterschaft Schleswig-Holsteins in Bad Bramstedt. Bei zuvor einem Unentschieden und sieben Siegen aus acht Spielen war das Tagesziel ganz klar: Die Tabellenspitze sollte verteidigt werden. 

Mit vier glatten 2:0-Erfolgen gegen den TSV Breitenberg, den VfL Kellinghusen, den TSV Wiemersdorf und den TSV Gnutz wurde dieses Ziel auch ohne Zweifel erreicht. Lediglich im zweiten Satz gegen Kellinghusen und im ersten Durchgang gegen Gnutz hatten die Güstrower phasenweise Schwierigkeiten, brachten die Sätze am Ende jedoch immer wieder souverän nach Hause. Basis für die deutlichen Erfolge war eine fast tadellose Abwehrleistung. In der Offensive offenbarten die Güstrower durchaus noch Reserven, die künftig abgestellt werden sollten, um auch gegen stärkere Gegner siegreich zu sein.

Bei noch ausstehenden vier Partien kann sich der GSC am nächsten Spieltag sogar noch eine Niederlage erlauben, ohne von der Tabellenspitze verdrängt werden zu können. Der Anreiz, die Saison ungeschlagen beenden zu können, wird die Mannschaft jedoch sicher anstacheln, sich keine Blöße mehr zu geben. 

Für die GSC-U12 spielten: Micha Ohloff, Hannah Weidemann, Toni Freiknecht, Felix Fischer, Jeppe Tandelmayer, Florian Ohloff, Amelie Hanke.

U10-Landesmeisterschaft MV: Toll gekämpft und viel gelernt

Bereits am vergangenen Freitag wurde in Güstrow die Finalrunde um die Landesmeisterschaft U10 ausgespielt. Bei nur drei involvierten Mannschaften ging es am Ende darum, die Farben der Medaillen zu verteilen und niemand sollte leer ausgehen. Nachdem sich beide Schweriner Vertretungen zu Beginn ein spannendes Match mit dem besseren Ende für den ESV Schwerin II lieferten, griffen anschließend die jüngsten im Spielbetrieb aktiven Güstrower Faustballer ins Geschehen ein. 

Neben starken Gegnern war auch die eigene Nervosität durchaus ein Hindernis, welches einer besseren Ausbeute schließlich im Weg stand. Doch mit jeder gelungenen Aktion und mit jedem Punktgewinn wuchs das Selbstvertrauen und beide Schweriner Mannschaften mussten sich ordentlich strecken, um den GSC zu schlagen. Zweimal waren die Güstrower sogar ganz knapp vor einem Satzgewinn, doch am Ende sollte es nicht sein. Stolz über die eigene Leistung konnte am Ende dennoch die Bronzemedaille in Empfang genommen werden. Landesmeister wurde der ESV Schwerin II vor dem ESV Schwerin I.

Für die GSC-U10 spielten: Amelie Hanke, Markus Weirauch, Micha Ohloff. 

U16 gewinnt Landesmeisterschaft ohne Punktverlust

In Henstedt-Ulzburg trat die U16 des GSC ebenfalls am Samstag zu ihrem zweiten und letzten Spieltag in ihrer Staffel an und konnte ihre weiße Weste erfolgreich verteidigen. In einer Doppelrunde gelangen Siege gegen den TSV Büsum (2:1 und 2:0) sowie TuS Wakendorf (ebenfalls 2:1 und 2:0). Dabei waren viele Sätze knapp und eng umkämpft, doch am Ende hatten die Güstrower stets das bessere Ende für sich. Für diese Mannschaft beginnt nun die Vorbereitung auf die ostdeutschen Meisterschaften, um sich vielleicht für die Endrunde im Kampf um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.