Einstieg in die neue Hallensaison mit Plus und Minus – vom 07.11.2021

Einstieg in die neue Hallensaison mit Plus und Minus – vom 07.11.2021

17. November 2021 Aus Von admin

Nach der langen coronabedingten Wettkampfpause für die Güstrower Faustballteams starteten die GSC Teams mit recht unterschiedlichen Ergebnissen in die Punktspiele der Hallensaison 2021/22. 

Unsere U14m legte zunächst vor. Beim ersten Spieltag in Henstedt-Ulzburg waren 4 Spiele zu bestreiten. Gegen die dänischen Vertretungen Tingleff 1 und Nordschleswig 2 sowie gegen den TSV Wiemersdorf blieben die Güstrower Jungs mit 2:0 erfolgreich. Gegen den Tus Wakendorf zogen sie sich bei 0:2 (8:11, 7:11) auch achtbar aus der Affäre.

Völlig enttäuschend war dagegen der Auftritt der Männer des GSC in der SH-Liga. Gegen den TuS Wakendorf (1:2), den ETV Hamburg (0:2) und den TSV Uetersen (0:2) gab es nicht nur drei Niederlagen, sondern zum Teil auch deftige Satzverluste.

Dagegen lieferten die Frauen des GSC in der 2. Bundesliga, Staffel Ost, eine ordentliche Leistung ab. Speziell im Spiel gegen den TSV Hagenah lief es sogar ziemlich rund, sodass es ein 3:0 Erfolg wurde. Gegen den TSV Wiemersdorf hätte es fast nach 0:2 Satzrückstand, 2:2 Satzausgleich und 10:8 Führung im fünften Satz auch einen Erfolg geben können. Aber eben nur fast, weil Wiemersdorf am Ende den Satz und das Spiel mit 3:2 noch für sich entscheiden konnte.

Frauen 2. Bundesliga – Begrüßung